Ärzte und Therapeuten

Patientenbetreuung am Arbeitsplatz | © Mathias Heyde/ Fraunhofer FOKUS

Patientenunterstützung vom Arbeitsplatz aus

Gesundheitsexperten unterstützen ihre Patienten bei der Durchführung von Therapie- und Trainingseinheiten mit dem medizinischen Assistenzsystem MeineReha® sowohl in der Klinik als auch in der ambulanten Versorgung. Der Therapeut geht auf individualisierte Trainings- und Therapieverläufe ein und kann die Qualität der ausgeführten Übungen beurteilen.

Das Gesamtsystem MeineReha® integriert aus Sicht der Ärzte/ Therapeuten und Patienten nahezu alle behandlungsrelevanten Funktionen wie Kommunikation, Supervision, Selbstmotivation und Eigenkontrolle. Behandelnde Ärzte und Therapeuten können »ihre« Schulen, ihre Methodik und ihre Therapieprogramme im System abbilden sowie deren Wirkung überprüfen.

Während des Behandlungsprozesses (z. B. während der häuslichen Rehabilitation und Nachsorge) bleibt der Therapeut stets in den Therapieverlauf des Patienten involviert. Von seinem Therapeutenarbeitsplatz aus kann er sich einen Überblick über die Vital- und Bewegungsdaten sowie den Therapiefortschritt verschaffen, um dem Patienten Feedback zu geben oder Veränderungen an Therapieplänen vorzunehmen.

Um die Ergebnisse zu besprechen und das weitere Training abzustimmen, können Patient und Therapeut über integrierte Textmitteilungen oder Videokonferenz Kontakt aufnehmen. Dies kann auch im Rahmen einer Trainingssitzung geschehen, so dass der Gesundheitsexperte sich live einen Eindruck von den Fortschritten seines Patienten machen kann.

Abschließend kann sich der Arzt in der Klinik ein genaues Bild über den Therapieerfolg machen und dem Patienten anhand von Vergleichsmessungen mit den klinischen Diagnosesystemen Feedback geben.

Ärzte und Therapeuten können mit Hilfe von MeineReha® eine innovative Form der Betreuung anbieten.