News

Bewegungstherapie | © Kliniken Beelitz GmbH

Projekt Telecura Parkinson im Februar gestartet

News vom 01. Feb. 2017

Das Projekt Telecura Parkinson soll Patienten dabei unterstützen die in der der stationären Behandlung erreichten Trainingsfortschritte auszubauen und zu konsolidieren. Aufbauend auf der Telemedizinplattform MeineReha® von Fraunhofer FOKUS wird für die Parkinsonklinik Beelitz-Heilstätten das Basismodul „Information und Kommunikation“ entwickelt. Das Basismodul unterstützt die Patienten, Ärzte und Therapeuten in ihrer nachstationären Kommunikation bei der Durchführung von therapeutischen Einheiten. Patienten können mit Hilfe einer einfach strukturierten App auf dem Tablet ihre Therapiesitzungen im häuslichen Umfeld wahrnehmen. Ärzte und Therapeuten steuern die Therapietermine aus der Klinik und sind über den Therapiefortschritt der Patienten informiert.

Der telerehabilitative Ansatz ist vorteilhaft, da die Parkinsonerkrankung für viele Betroffene eine Einschränkung der Mobilität bedeutet. Gerade in dünner besiedelten Regionen ist es für viele Patienten schwierig, Ärzte und Therapeuten zu konsultieren. Durch Telemedizin im rehabilitativen Bereich kann intensive Motivation und Begleitung schon im eigenen Wohnzimmer durch Therapeuten angeboten werden, die auf die Behandlung von Parkinson spezialisiert sind. Auf diese Weise bekommen auch in Ihrer Mobilität eingeschränkte Patienten einen Zugang zu medizinisch qualifizierter Begleitung im Rahmen ihrer Therapie ohne kostspielige, zeitaufwendige und strapazierende Transportwege in Kauf nehmen zu müssen.